Feierliche Einweihung des Steins der Erinnerung
für Elisabeth und Kálmán Klein – 16, Ottakringer Straße 35

 

Frau Nelly Sturm mit ihrer Tochter Eva und ihrem Enkelsohn Paul

Frau Nelly Sturm, die die mit ihren Eltern bis zu ihrem 12. Lebensjahr in diesem Haus gelebt hat, berichtete über das Schicksal ihrer Eltern, die nach Belgien flüchteten und von dort deportiert wurden. Sie erzählte auch, wie schwer ihr der Abschied von ihrer Wohnung gefallen ist.

Herr Bezirksvorsteher Franz Prokop (im Foto links) hielt eine Rede, in der er die Bedeutung von Gedenkprojekten für seinen Bezirk unterstrich und betonte, welch große Bedeutung die Vergangenheitsbewältigung für die Bevölkerung hat.

Das Wiener Bezirksblatt und die Bezirkszeitung würdigten dieses Ereignis mit großen Artikeln. Auch im Kurier gab es einen Bericht über diese Veranstaltung.