Eröffnung Oktober 2016

Feierliche Eröffnung von vier neuen Stationen am Weg der Erinnerung in der Leopoldstadt am 16.10.2016

Die Eröffnungszeremonie fand am Max Winter Platz in der Gebietsbetreuung statt.

Die Musikgruppe Avanim eröffnete und sorgte für die musikalische Umrahmung.

leopoldstadt20161016_002 leopoldstadt20161016_001 rompolt

Im Namen des Vereins begrüßte Matthias Beier die circa 50 Anwesenden, die Angehörigen mit ihren Familien , die Bezirksvertretung , die InitiatorInnen einer Station und alle UnterstützerInnen und FreundInnen des Vereins. BV Stellvertreterin Astrid Rompold hielt eine sehr berührende, persönliche Rede. (Download)

Matthias Beier sprach über die Wirkung des Vereins in Wien und die Bedeutung der Gedenkarbeit. Er dankte auch allen UnterstützerInnen und besonders Peter Mlczoch.

Anschließend besuchten wir gemeinsam die vier neuen Stationen.

leopoldstadt20161016_004 leopoldstadt20161016_003 leopoldstadt20161016_005

In der Lassallestraße11 gedenken Adelina Teller und ihre Familie ihrer Großeltern.

leopoldstadt20161016_006 leopoldstadt20161016_007

Herr Haas mit seiner Frau gedenkt in der Czerningasse 4 seiner Großmutter.

leopoldstadt20161016_010 leopoldstadt20161016_009 leopoldstadt20161016_008

In der Novaragasse 38 gedenken Uri Dromi und seine Familie aus Israel seinen Großeltern.

leopoldstadt20161016_011 leopoldstadt20161016_012

Familie Gehrke initiierte den Stein in der Großen Pfarrgasse 23.

Als er mit seiner Frau vor sechs Jahren in das Haus zog, interessierten sie sich für die Geschichte des Hauses. Bei ihren Recherchen entdeckten sie, dass ihre Wohnung eine Sammelwohnung war. Mit dieser Tatsache konfrontiert, war es klar für sie, dass sie den ehemaligen HausbewohnerInnen ein Denkmal setzen wollten.