Stationen der Erinnerung in der Brigittenau

Die Brigittenau war traditionell ein Bezirk, in dem viele jüdische WienerInnen lebten. Vor der Machtergreifung durch die Nationalsozialisten 1938 lag der jüdische Bevölkerungsanteil bei 20 Prozent. Nun wurden diese Menschen über Nacht ihrer Rechte, ihrer Würde und ihrer Habe beraubt. Diejenigen, die nicht flüchten konnten, wurden deportiert und ermordet.

 

Weg der Erinnerung durch die Brigittenau

Die Brigittenau ist der zweite Bezirk, in dem wir einen Weg der Erinnerung (siehe Leopoldsstadt) angelegt haben. 2010 wurde der erste Teil des Weges der Erinnerung eröffnet. Die Bezirksvorstehung im 20. Bezirk setzt sich sehr für das gute Zusammenleben der verschiedenen Bevölkerungsgruppen in ihrem Bezirk und für die Rechte aller Gruppen ein, die diskriminiert werden. Sie war schon vor unserer Zeit bestrebt an möglichst vielen Häusern mit Gedenktafeln die Geschichte sichtbar zu machen.

 

 

1 Gaußplatz 11: Projekteingangstafel
2 Gaußplatz 7: „Die Brüder“, Steine der Erinnerung
3 Gaußplatz 6: Notausspeisung, Bibliothek
4 Perinetgasse 2: Steine der Erinnerung
5 Brigitten. Lände 20: Steine der Erinnerung
6 Brigitten. Lände 28: Steine der Erinnerung
7 Denisgasse 11: Steine der Erinnerung
8 Denisgasse 18: Steine der Erinnerung
9 Treustraße 45: Steine der Erinnerung
10 Klosterneuburgerstraße 64: Steine der Erinnerung
11 Klosterneuburger Str. 58: Wandtafel
12 Klosterneuburger Straße 40: Steine der Erinnerung
13 Kluckygasse 11: Synagoge
14 Hannoverg.13-15: EinwohnerInnen Gemeindebau
15 Hannovergasse 10
16 Wallensteinstraße 23: Steine der Erinnerung
17 Wallensteinstraße 29: Steine der Erinnerung
18 Kaschlgasse 4: Bethaus „Bene Berith“
19 Streffleurgasse 14: Wandtafel BewohnerInnen
20 Bäuerlegasse 21: Steine der Erinnerung
21 Bäuerlegasse 29: Steine der Erinnerung
22 Rauscherstraße 19
23 Rauscherstraße 16: Kinderambulatorium
24 Karajangasse 14: Schule, Sammellager






25 Wasnergasse 27
26 Heinzelmanngasse 18: Steine der Erinnerung
27 Jägerstraße 26: Koschere Fleischhauerei
28 Jägerstraße 28: Wandtafel Fritz Hedrich
29 Staudingergasse 16: Verein jüd. Handwerker
30 Staudingergasse 14: HausbewohnerInnen Bethaus
31 Jägerstraße 7: Steine der Erinnerung
32 Staudingergasse 9: Else Feldmann
33 Staudingergasse 6: Schule
34 Wallensteinstraße 14: Josef Roth

Außerhalb des Weges

Leipzigerstraße 50: Steine der Erinnerung
Klosterneuburgerstraße 71: Steine der Erinnerung
Allerheiligengasse 1: Wandtafel – Bethaus, BewohnerInnen
Traisengasse 17: Steine der Erinnerung