Feierliche Eröffnung in der Brigittenau am 7.10.2016

 

Die Feier wurde von der Gruppe Avanim musikalisch mit dem Lied Eli, Eli, … eröffnet und mit weiteren Liedern umrahmt.

Matthias Beier begrüßte die Angehörigen und deren Familien, die IntitiatorInnen einer Wandtafel und die Bezirksvertretung. Bezirksrat Florian Müller hielt eine sehr persönliche und berührende Rede. (Download)

Matthias Beier betonte wie wichtig die Unterstützung ist, die die Wienerinnen und Wiener für den Verein in vielen Bereichen leisten. Eine Möglichkeit der Unterstützung ist die Übernahme einer Patenschaft für eine Person von der keine Angehörigen überlebt haben.

Sachsenplatz:

eroeffnung_brigittenau10_2016_001 eroeffnung_brigittenau10_2016_004 eroeffnung_brigittenau10_2016_003

Gemeinsam besuchten wir die neuen Stationen.

 

Dammstraße 3

Urenkelin Amber Weinber und ihre Großmutter initiierten den Stein für Meier Raschkowan.

eroeffnung_brigittenau10_2016_007 eroeffnung_brigittenau10_2016_008

 

Rauscherstraße 6

Rita Proweller aus Australien gedenkt mit ihrer Familie ihrer Großeltern.

eroeffnung_brigittenau10_2016_009 eroeffnung_brigittenau10_2016_010

 

Jägerstraße 18

Chava Rotman mit ihrer Familie aus Israel gedenkt ihrer Großeltern. Download der Rede.

eroeffnung_brigittenau10_2016_011 eroeffnung_brigittenau10_2016_012

 

Klosterneuburgerstraße 60

Peter Löwe hat zusammen mit der Hausgemeinschaft die Wandtafel für alle ehemaligen HausbewohnerInnen initiiert. Maria Hirsch liest die Recherchen über die Menschen und steckt zu jedem Namen eine Blume.

Peter Bohm mit seiner Familie aus England (vier Enkel, acht Urenkel) und sein Bruder gedenken ihrer Großeltern.

eroeffnung_brigittenau10_2016_016 eroeffnung_brigittenau10_2016_013 eroeffnung_brigittenau10_2016_014

 

Klosterneuburgerstraße 66

eroeffnung_brigittenau10_2016_019 eroeffnung_brigittenau10_2016_017

Izak Paul aus Israel gedenkt seinen Urgroßeltern, konnte bei der Eröffnung nicht dabei sein. Daliah Hindler liest den Text, den er über seine Familie geschickt hat.