Eröffnung April 2018

Feierliche Eröffnung von einer neuen Station der Erinnerung in Favoriten am

am 24. April 2018.

Gedacht wurde dem kommunistischen Widerstandskämpfer Erwin Maxa.

Zur Eröffnung in der Raaber-Bahn-Gasse / Ecke Scheugasse kamen neben der Initiatorin für den Stein auch Vertreter des Bezirkes, AnrainerInnen und interessierte MitbürgerInnen.

Nach einer kurzen Einführung, hielt Herr Bezirksvorstand Marcus Franz eine Rede, in der er die Wichtigkeit solcher Gedenkveranstaltungen für den Bezirk betonte und auf die geschichtliche Bedeutung des kommunistischen Widerstandes im Arbeiterbezirk Favoriten hinwies.

Roswitha Hammer wies darauf hin, dass der Verein in Favoriten in den vergangenen Jahren bereits an 5 weiteren Adressen Steine verlegt hat. Nach einer kurzen Präsentation bedankte der Verein sich für die vielfältige Unterstützung durch die Stadt Wien. Besonderer Dank wurde den ehrenamtlichen UnterstützerInnen und SpenderInnen ausgesprochen.

Als Abschluss erzählte die Jacqueline Dureck über das Leben von Erwin Maxa und über ihre Motivation einen Stein für ihn zu setzen.