Feierliche Eröffnung  zweier Stationen der “Steine der Erinnerung” am 09.09.2022 im 10. Bezirk

 

 

Frau Roswitha Hammer vom Verein “Steine der Erinnerung“ begleitet uns in den Nachmittag und beginnt die Steine, anwesende Verwandte und Initiatoren, sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch vorzustellen. Auch präsentiert sie den Verein und seine Funktionen, seine Förderer und Mitarbeiter_innen.

Herr Bezirksvorsteher Markus Franz betont ,wie wichtig diese Messingplatten als öffentlicher Gedenkort sind. Er möchte die ermordeten Menschen nicht nur in ihrer abstrakten Opferzahl erwähnen, sondern auch ihre Namen aussprechen, und ihnen wieder einen Platz in unserer Gesellschaft geben.

 


 

Favoritenstraße 147

 

 

Stein für Trude Lang, Martha Brandweiner und Heinrich Brandweiner und Ernestine Laufer.

 

Aus Israel sind Miri Iny, die Tochter Trude Langs und Sharon Geya, die Enkelin Trude Langs mit Ihrem Ehemann Amos angereist.

Aus Salzburg, München und Wien begleiten uns Ronit Lang, Yair Misch, Verwandte und Freunde.

 


 

Gudrunstraße 143

 

 

 

Stein für Feige und Oskar Guttmann.

 

 

Aus den USA kommen für seine Urgroßeltern David Weiss mit seiner großen Familie.